Kurzzeitpflege

Kann ein pflege­­­be­­­dür­f­ti­­­ger Mensch vorüber­­­­­ge­hen­d nicht zu Hause betreut werden, gibt es die Möglich­keit, im Rahmen der Kurzzeit­pflege eine Zeit lang im Anna-Walch-Haus versorgt zu werden. So können Not- und Krisen­­­si­tua­tio­­­nen gut überbrückt werden. Kurzzeit­pflege kann ebenfalls in Anspruch genommen werden, wenn nach einem Kranken­haus­auf­ent­halt die Wohnung umorga­­­ni­­­siert oder umgebaut werden muss, oder noch nicht geklärt ist, ob eine ambulante Pflege möglich ist.

Die Pflege­­­kasse unter­­­stützt die statio­näre Kurzzeit­pflege mit bis zu € 1.612,00 pro Jahr. Voraus­­­set­­­zun­­­g ist, dass mindestens der Pflegegrad 1 vorliegt.

Lesen Sie auch: Dauerpflege und Verhinderungspflege ,  oder testen Sie unseren Pflegekostenrechner

Stimmen aus dem Haus

HomeHomeHomeHomeHome